Projekte

Wunschpunsch 1B

Die Kreativklasse 1B war im Herbst 2013 die Partnerklasse zum Theaterstück „Wunschpunsch“ von Michael Ende, das im Schauspielhaus aufgeführt wurde.

Die SchülerInnen besuchten Proben, machten Workshops mit der Theaterpädagogin und durften sich das Theaterstück ansehen.

Die Klasse war von diesem Projekt sehr angetan und so sind im Kreativunterricht auch diese schönen Ideen für Bühnenbilder zu Wunschpunsch entstanden.

Zur Galerie

 

4bjootie – Juniors for Juniors

Am 21.2.2013 fand um 19 Uhr in der NMS-Taxham der Elternabend als Kick off Veranstaltung für 4bjootie- Junior for Juniors statt. An diesem Abend präsentierten die Jugendlichen der 4B das erste Mal ihre offiziell gegründete Firma im Rahmen des Projektes Young Enterprise Austria.

Dabei wurden Prototypen der Kosmetikartikel vorgestellt, welche die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines fächerübergreifenden Projektes herstellen und verkaufen werden.
Vortragende an diesem Abend waren nicht nur an diesem Projekt beteiligte SchülerInnen und Lehrerinnen, sondern auch der Geschäftsführer Bernd Tiefenbrunner, der uns als Experte der Praxis tatkräftig unterstützt, und Mag. Kellner-Steinmetz von der Wirtschaftskammer Salzburg.
Die Eltern der Schülerinnen und Schüler zeigten großes Interesse und wurden ermutigt tatkräftig mitzuwirken.
In den nächsten Wochen werden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit größter Freude an ihrem Projekt arbeiten und es Schritt für Schritt aufbauen.
Den Höhepunkt wird dieses Projekt in einer einwöchigen Projektwoche finden, in der die Schülerinnen und Schüler ihre Produkte herstellen, verpacken und verkaufen werden. Wer eine Lippenpflege, ein Parfum oder eine Bodylotion erwerben möchte, ist herzlich eingeladen den Verkaufsstand der 4b am 10. April im Europark oder den Elternsprechtag am 26.4. in der NMS TAXHAM zu besuchen.

 

GET A JOB

Ein Projekt der 3. Klassen der NMS Taxham und der Wirtschaftskammer mit dem Verein BEN

An der NMS Taxham finden im Rahmen des BO Unterrichts sehr viele Aktivitäten statt. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Verein BEN und der WK Salzburg und Steiermark führen die 3. Klassen ein Projekt mit dem Namen „Get a Job“ durch.

Als Einstieg fand in Allen drei Klassen ein 4 stündiger Workshop statt, in dem die SchülerInnen Berufsbilder der Spitzengastronomie kennengelernt haben.

Im Anschluss daran erarbeiteten die Jugendlichen Aufstiegsmöglichkeiten und Sonnen- und Schattenseiten dieser Berufe aus.

Dann ging es ans praktische Arbeiten: Telefonieren und Vorstellen wurde trainiert, Interviewfragen erarbeitet.

Nun ging es in die einzelnen Gruppen, die jeweils einen Betrieb der Spitzengastronomie zugeteilt bekamen. Hier handelt es sich um Betriebe wie das Sheraton, Rosenvilla, Crowne Plaza, Castellani, Goldener Hirsch,…..

Dort müssen die Jugendlichen anrufen, Termine zur Betriebsbesichtigung vereinbaren und vor Ort Interviews führen.

Im Unterricht werden die Ergebnisse aufbereitet und in Präsentationen umgesetzt.

Am 21. 3. 2013 findet dann der Elternabend mit den Präsentationen statt. Hier erhalten die SchülerInnen ein Zertifikat, das zusätzlich zu dieser wertvollen Berufsvorbereitung als Zusatzqualifikation bei Bewerbungen verwendet werden kann.

Prädikat „kunstaktiv“ für die NMS Taxham

Die NMS Taxham hat für das Schulprojekt  2011/12, dem  „Raum der Sinne“, eine Auszeichnung erhalten.

Das Land Salzburg fördert schulische Kunstprojekte
und führt ein neues Prädikat „kunstaktive
Schule“ als Auszeichnung für engagierte Lehrpersonen und SchülerInnen ein.

Kulturreferent LHStv. David Brenner erläutert: „Zentrale Aufgabe dieser
Aktion ist die Förderung von direkten kreativen Impulsen, Begegnungs- und
Betätigungsmöglichkeiten mit
Kunst und Kunstschaffenden für Schülerinnen und
Schüler in ganz Salzburg. Im Mittelpunkt steht also der direkte Kontakt und
Austausch mit Kunstschaffenden und die aktive Einbeziehung der Jugendlichen.“

Wir danken allen Mitwirkenden, den LehrerInnen, den SchülerInnen und vor allem dem Verein Architektur Technik und Schule (at-s) und KulturKontaktAustria für die tolle Zusammenarbeit!

Theater ohne Titel

„Ohne Titel“

Ein experimentelles Theaterprojekt zum Thema „Soziale Netzwerke“

3B
Juni 2012

Wir SchülerInnen der 3B entwickelten im Rahmen des Kreativunterrichts in verschiedenen Gruppen Figuren mit ihren jeweiligen Geschichten. Dabei entstanden fünf sehr unterschiedliche Handlungsstränge, die durch die Reflexion eines „Geistes“ aus der Vergangenheit in Frage gestellt und dadurch miteinander in Zusammenhang gebracht wurden.
Als Schwerpunkte unserer Geschichten kristallisierten sich Einsamkeit, Kaufsucht, Oberflächlichkeit in Beziehungen, Cybermobbing und Cyberdating, Computersprache und –spiele und „der ganz normale Wahnsinn“ heraus: Jene Themen, die eben unsere sind. Dabei waren wir vollkommen frei in der Verwendung unterschiedlichster Medien wie Video, Fotografie, Internet (Facebook, Youtube, ….) und „Live-Medien“, die auch in unser Stück Eingang fanden. Ebenso lernten wir, ohne finanzielle Mittel etwas Wirksames auf die Beine zu stellen.
Während des Arbeitsprozesses durchliefen wir gemeinsam Höhen und Tiefen, fanden Kompromisse und stritten uns manches aus. Dabei erlebten wir, wie sich unter uns reale Netzwerke bilden konnten, was Teamarbeit bedeuten kann und wie konstruktiv Auseinandersetzungen sein können. Bei der Entwicklung und Realisierung hatten wir SchülerInnen, Frau Leidinger, Frau Ritter, Herr Piwonka und schließlich auch Herr Enzinger jedoch immer eine Menge Spaß und durften uns alle über die gelungenen Aufführungen freuen. So mancher „running gag“ wird uns noch lange erhalten bleiben!

Dilan Özdemir (3B), Gertraud Leidinger, Elisabeth Ritter

Zur Galerie

Lederhosen 3C

Da Lederhosen zur Zeit voll im Trend liegen, hatten unsere Lehrer in TTD (Textil,Technik und Design) Herr Friedl und Frau Santner die Idee, aus alten Jeans coole Lederhosen zu machen.

Wir haben damit begonnen, dass wir die Hosen abgeschnitten haben und dann aus dem restlichen Stoff einen Latz zugeschnitten und aufgenäht haben. Das war manchmal gar nicht so einfach, denn wir haben alles mit der Hand genäht und der Jeansstoff ist schwer zu nähen.
Dann begann das Designen. – Mit Luftmaschenketten haben wir die Hosen verziert. . Manche haben sogar etwas drauf gestickt!
Im Turn-und Musikunterricht haben wir versucht, mit Herrn Enzinger ein wenig „schuhplattln“ zu lernen.
Am „Tag der offenen Tür“ haben wir dann in unseren neuen Lederhosen schuhgeplattelt. Für unsere Performance bekamen wir viel Applaus! –  Das war echt cool!

 

VRI HAL THU – RAUS BIST DU!

Dieses Theaterprojekt der 2c Klasse fand in Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Salzburg, im Rahmen von „Macht Schule Theater“ statt. Diese bundesweite Theaterinitiative wird vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur unterstützt. Das Ziel ist, die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt und Gewaltprävention sowohl von Seiten der Schüler als auch von Seiten des Publikums. .